5 überraschende Fakten über Banküberweisungen

November 2, 2021
 · 
3 Minuten
 · 
Vivid Invest

Geld ist eine komische Sache. Auf der einen Ebene verstehen wir alle, was ein Dollar oder Euro in unserer Tasche bedeutet. Aber sobald du anfängst, über das Geldsystem nachzudenken und darüber, wie das Geld von einem Ort zum anderen kommt, werden die Dinge noch viel verwirrender. Warum dauert es so lange, bis eine Überweisung ankommt? Ist elektronisches Geld überhaupt echtes Geld? Die Antworten darauf sind viel interessanter, als du vielleicht denkst. Hier sind unsere Lieblingsfakten über Banküberweisungen.


Wenn du Geld sendest, sendest du eigentlich kein Geld (zumindest nicht sofort)


Photo by Tim Samuel from Pexels

Das ist vielleicht das Überraschendste, was viele Leute über Banküberweisungen erfahren. Meistens wird dein Geld erst viel später verschickt. 

Und so geht's: Du sagst deiner Bank, dass du jemandem bei einer anderen Bank Geld schicken willst. Du gibst die Identifikationsdaten des anderen Kontos an, die sogenannte International Bank Account Number (IBAN). Die Bank zieht das Geld von deinem Konto ab und schickt eine Nachricht an die andere Bank, die bestätigt, dass das Konto existiert und dein Geld empfangen kann. Die Banken nehmen dann die entsprechenden Abbuchungen und Gutschriften in ihren Büchern vor. 

Das Geld wird erst viel später überwiesen. Die Banken warten in der Regel bis zum Abend, wenn die Angestellten nicht mehr so viel Computerleistung benötigen, und bearbeiten die Transaktionen in Stapeln. Das ist wie beim Kekse backen: Du würdest nicht deine ganze Zeit damit verschwenden, nur einen einzigen Keks zu backen, sondern gleich einen ganzen Haufen davon machen. Das System, durch das sie das Geld in Europa schicken, heißt Single Euro Payments Area Credit Transfer, kurz SEPA-Überweisung. 

Der Moment, in dem die Banken ihre Transaktionen abwickeln und das Geld tatsächlich versenden, ist die Abrechnung. Zu diesem Zeitpunkt kommt das Geld auf dem Bankkonto des Empfängers an. 


Vor der IBAN war alles viel komplizierter


Photo by Mihis Alex from Pexels


Wenn du denkst, dass IBANs schwer auswendig zu lernen sind, solltest du wissen, wie die Dinge früher funktionierten. Die IBAN wurde 1997 eingeführt. Davor hatte jedes Land ein etwas anderes System, wie es Bankkonten bezeichnete. Die Informationen umfassten Routing Codes, Bankinformationen, Filialinformationen und eine Menge anderer Details. Das Problem war, dass diese Codes von Land zu Land leicht unterschiedlich waren. Wenn du zum Beispiel Geld von Deutschland nach Frankreich schickst, könntest du den Routing Code leicht falsch eingeben, indem du ihn im deutschen Format angibst. Außerdem konnten die Banken die Informationen nicht überprüfen, bevor sie sie abschickten. Das Ergebnis waren viele verspätete Zahlungen und zusätzliche Gebühren. 

Die IBAN sollte das ändern, indem sie die Kontoinformationen für Länder auf der ganzen Welt vereinheitlichte. Der Code für jedes Land sollte eine Standardlänge von 20 bis 30 Zeichen haben, und du konntest im Voraus überprüfen, ob das Konto, an das du Geld überweisen wolltest, tatsächlich existierte. 

Das war 1997 eine große Sache. Natürlich ist es immer noch nicht besonders praktisch, sich eine 20- oder 30-stellige Nummer zu merken. Und da kommen wir ins Spiel... 

Bei Vivid versuchen wir, Banküberweisungen noch einfacher zu machen 


Illustration by Vivid

Wir können nicht das gesamte Bankensystem ändern, zumindest nicht im Alleingang. Aber wir können dir das Leben ein bisschen leichter machen. 

Deshalb ermöglichen wir es dir, Überweisungen mit nur einer Telefonnummer zu tätigen. Das funktioniert auch, wenn die Person, an die du sendest, kein Vivid-Nutzer ist! Die Funktionsweise ist ganz einfach. Wenn auch der Empfänger ein Vivid-Konto hat, das mit seiner Telefonnummer verknüpft ist, wird das Geld sofort überwiesen. Wenn nicht, wird er auf eine Webseite weitergeleitet, auf der er das Bankkonto auswählen kann, auf das das Geld überwiesen werden soll. Wir überweisen das Geld dann mit einer normalen SEPA-Überweisung, die in der Regel etwa einen Tag braucht, um anzukommen. Auf diese Weise nehmen wir ihnen die Arbeit ab, sich die IBAN-Nummern zu merken. 


Es gibt ein separates System, um viel Geld auf einmal zu überweisen 


Photo by Karolina Grabowska from Pexels


SEPA-Überweisungen sind das Zahlungssystem, das du kennst, weil du es wahrscheinlich zum Senden und Empfangen von Geld benutzt. Aber was wäre, wenn du eine Menge Geld ausgeben müsstest? Nicht nur ein paar Tausend, sondern Millionen oder sogar Milliarden von Euro? 

Hier kommt TARGET2 ins Spiel. Es ist ein Zahlungssystem für Großbetragszahlungen und steht Zentral- und Geschäftsbanken zur Verfügung. Die Banken können sich gegenseitig große Geldbeträge überweisen, solange jede von ihnen ein Konto bei einer Zentralbank hat. 

Um welche Arten von Zahlungen handelt es sich? In der Regel handelt es sich um Zahlungen, die Banken untereinander tätigen müssen: wenn sie ein paar Millionen einer Währung oder einer Aktie verkaufen und schnell abrechnen müssen. 


Sofortüberweisungen kommen ... eines Tages 


Photo by zhang kaiyv from Pexels

Jetzt weißt du, wie Banküberweisungen grundsätzlich funktionieren. Jetzt fragst du dich bestimmt: Warum ist das so kompliziert? Warum kann ich nicht einfach sofort Geld überweisen?

Das kannst du... irgendwie schon. SEPA hat ein System namens SEPA Instant, das, wie der Name schon sagt, eine sofortige Abwicklung von Zahlungen ermöglicht. Anstatt Zahlungen in Stapeln zu verarbeiten, wird jede Zahlung sofort abgewickelt, wenn sie getätigt wird.

Leider ist im Moment noch nicht jede Bank Mitglied bei SEPA Instant. Es wird aber erwartet, dass die meisten, wenn nicht sogar alle europäischen Banken dem System beitreten werden. Bis es so weit ist, kannst du dich zumindest darüber freuen, dass du dir keine IBAN mehr einprägen musst. 

Inspired? Try this!
Open your free account now and start saving every day.
Inspiriert? Probiere es selber!
Öffne jetzt dein kostenloses Konto und fang an täglich zu sparen.
Ceci vous inspire-t-il? Faites un essai!
Ouvrez maintenant votre compte gratuit et commencez à épargner tous les jours.
¿Inspirado? ¡Prueba esto!
Abra su cuenta gratuita ahora y comience a ahorrar todos los días.
Ispirato? Prova questo!
Apri subito il tuo account gratuito e inizia a risparmiare ogni giorno.