So investierst du in die Pharmaindustrie

Paula Cabrito de la Torre
May 25, 2021
 · 
6 Minuten
 · 
Vivid Invest

Sobald die Pandemie begann, begann ein Wettlauf um die Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19. Seitdem sind die Pharmaunternehmen ständig in den Medien und in aller Munde - und in den Armen.

Die Aktienkurse der Unternehmen, die als erste die Ziellinie erreicht haben, sind in die Höhe geschnellt. Aber gleichzeitig sind sie, wenn irgendwelche Nachrichten aufgetaucht sind, die ihre Wirksamkeit in Frage stellen, an einem einzigen Tag um mehrere Punkte gefallen. 

Daher fragst du dich vielleicht: Sind Pharmazeutika eine gute Investition?


Was du vor einer Investition in die Pharmaindustrie beachten musst


Der Biotech-Sektor gilt schon lange als attraktives Investment. Tatsächlich setzt der wohl berühmteste Investor der Welt, Warren Buffet, schon seit Jahrzehnten auf sie. Schauen wir uns die Eigenheiten und Risiken dieser Branche an, bevor wir die aktuelle Situation bewerten. 

Das erste, was man bedenken sollte, ist, dass die Forschung und Entwicklung von Medikamenten zeitaufwendig und kostspielig ist. Die durchschnittliche Zeit bis zur Zulassung eines Medikaments oder Impfstoffs durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) oder die Food and Drug Administration (FDA) in den USA beträgt zwischen 10 und 15 Jahren und kostet durchschnittlich 2,6 Milliarden Dollar. Ja, 10 Jahre! Die Tatsache, dass wir in weniger als einem Jahr einen Impfstoff gegen das Coronavirus bekommen haben, war vorher praktisch undenkbar.

Medikamente durchlaufen drei Phasen der klinischen Erprobung, in denen Wissenschaftler sicherstellen, dass sie wirksam und sicher sind - das heißt, ihr Nutzen überwiegt die möglichen Nebenwirkungen. Wie du dir vorstellen kannst, schaffen es viele Projekte nicht durch den ganzen Prozess, besonders in den frühen Phasen. Das ist eine verschwendete Investition. Wenn dann ein Medikament herauskommt, versuchen diese Firmen, den Gewinn zu maximieren.

Außerdem müssen die Zulassungsbehörden das Medikament genehmigen, nachdem es all diese Studien durchlaufen hat. Zum Beispiel befindet sich der russische Impfstoff Sputnik V gerade in der Bewertung durch die EMA.

Wenn sie es zulassen und das Medikament auf den Markt kommt, kann es erfolgreich sein oder auch nicht. Wie jedes Produkt muss es seine Marktnische finden und Regierungen und Krankenkassen dazu bringen, dafür zu zahlen. Der Unterschied ist, dass es in diesem Fall einen Zeitdruck gibt, weil Pharmaunternehmen Patente nur für 20 Jahre halten. In dieser Zeit sollte das Unternehmen die Investition wieder einspielen und einen Gewinn machen. Sobald es ausläuft, können Generikahersteller ihre eigenen Versionen zu niedrigeren Preisen herstellen.

Und auch nach der Zulassung des Medikaments besteht das Risiko von bisher unentdeckten Nebenwirkungen, die zu einer Rücknahme vom Markt führen können. Es ist nicht ungewöhnlich, von Zeit zu Zeit in der Presse zu lesen, dass ein Pharmaunternehmen mit Klagen konfrontiert wird, weil seine Medikamente als unsicher gelten. Zum Beispiel verklagte kürzlich eine große Gruppe von Menschen in Kalifornien Johnson & Johnson, Teva Pharmaceutical, Endo International und AbbVie. Sie beschuldigen sie, eine Epidemie von Opioidabhängigkeit verursacht zu haben, indem sie die Tatsache verbergen, dass ihre Schmerzmittel süchtig machende Substanzen enthalten.

In einigen Fällen ändern die Firmen die Formel des Medikaments und bringen es wieder auf den Markt, aber bis dahin kann das Produkt bereits durch ein konkurrierendes Medikament ersetzt worden sein.

Wie du sehen kannst, müssen viele Situationen eintreten, damit ein Medikament kommerziell erfolgreich ist.

In welche Unternehmen kann ich investieren?

Um dir einen Überblick über die Branche zu geben, werden wir vier Unternehmen erwähnen, die du wahrscheinlich kennst, weil du ihre Produkte benutzt hast oder sie in den Nachrichten gesehen hast.

Pfizer

Das in New York ansässige Pharmaunternehmen wurde 1849 gegründet und ist bekannt für eines der berühmtesten legalen Medikamente der Welt: Viagra. Es entwickelt auch eine lange Liste von Medikamenten, die von Entzündungshemmern bis hin zu Krebstherapien reichen, darunter mehrere Blockbuster-Medikamente, die mehr als eine Milliarde Dollar pro Jahr an Gewinn einbringen. Dazu gehören das Mundwasser Listerine, das Antidepressivum Zoloft oder Lipitor, ein Cholesterin-kontrollierendes Medikament. Übrigens hat es kürzlich das Patent auf Viagra verloren, das einen großen Teil seiner Einnahmen ausmachte.

Letztes Jahr wurde Pfizer zum Produktionspartner für den von der deutschen BioNTech entwickelten Impfstoff Covid-19. Es stimmt zwar, dass sich der Aktienkurs in den letzten 10 Jahren verdoppelt hat, aber das letzte Jahr war seltsam sprunghaft. Die Umsätze waren sehr gut, aber der Gewinn pro Aktie ist hinter den Erwartungen der Investoren zurückgeblieben. Für das Jahr 2021 erwartet Pfizer einen Umsatz aus dem Verkauf des Impfstoffs Covid-19 in Höhe von 26 Milliarden Dollar, was einem Anstieg von 73% gegenüber dem letzten Jahr entspricht.


AbbVie

AbbVie wurde als Spin-off von Abbott Laboratories geboren und widmete sich ausschließlich der Arzneimittelforschung und -entwicklung. Sie spalteten es in zwei Unternehmen auf, kurz bevor das Patent auf Humira in Europa auslief. Dies ist das meistverkaufte verschreibungspflichtige Medikament der Welt und sie wollten einen starken finanziellen Einfluss auf Abbott vermeiden. Das entzündungshemmende Medikament macht die Hälfte des Umsatzes des Unternehmens aus. AbbVie produziert auch Skyrizi, für Psoriasis, und Rinvoq, für Arthritis.

Seit dem Börsengang im Jahr 2013 ist der Aktienkurs um das Dreifache gestiegen.


AstraZeneca

AstraZeneca entstand 1999 aus der Fusion des schwedischen Unternehmens Astra AB und der britischen Zeneca Group. Das Unternehmen produziert unter anderem Medikamente zur Behandlung von Krebs, Herz-Kreislauf-, Atemwegs- und neurologischen Erkrankungen.

Trotz der Entwicklung eines der ersten Impfstoffe gegen Covid-19 - zusammen mit der Oxford University - war dieses Jahr nicht so gut wie für seine Konkurrenten. Zunächst gab es Zweifel an der Wirksamkeit, später kamen Bedenken wegen der Nebenwirkungen auf. Außerdem verklagte die Europäische Union AstraZeneca, weil sie die vereinbarten Termine für die Lieferung der Impfstoffe nicht einhielt. Im Gegensatz zu Pfizer wurde dieser Impfstoff ohne Gewinnabsicht entwickelt, was Sinn macht, wenn man bedenkt, dass die Entwicklung zu 97% mit öffentlichen Geldern finanziert wurde. Allerdings sieht es jetzt so aus, als würden sie nicht einmal die Kosten decken.

Aber seine Leistung hängt nicht nur von diesem Impfstoff ab. Wenn du seine Performance über die letzten 10 Jahre verfolgst, kannst du sehen, dass seine Aktien ihren Wert mehr als verdoppelt haben.


Moderna

Das jüngste Unternehmen. Moderna ist ein US-amerikanisches Biotech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Botenstoff-RNA-Medikamenten konzentriert. Diese Technologie wurde von anderen Unternehmen genutzt und wieder aufgegeben, weil die Nebenwirkungen die Medikamente unpraktikabel machten. Als es 2018 an die Börse ging, konnte es durch den Verkauf von 8 % seiner Aktien 600 Mio. US-Dollar einnehmen, was den Wert des Unternehmens auf 7,5 Mrd. US-Dollar steigerte und es zum bisher größten Börsengang eines Biotech-Unternehmens machte.

Der Impfstoff Covid war das erste Produkt von Moderna, das auf den Markt kam und im ersten Quartal 2021 einen Gewinn von 1,73 Mrd. $ erzielte. Im Jahr 2021 erwartet das Unternehmen Einnahmen in Höhe von 1,9 Milliarden US-Dollar aus den bereits unterzeichneten kommerziellen Verträgen. 

Jetzt will Moderna diese Technologie nutzen, um weitere Impfstoffe auf den Weg zu bringen. Die Prognosen sind sehr optimistisch, beispiellos in der Branche, weshalb der Aktienkurs in nur zwei Jahren um mehr als 400% gestiegen ist.

 


Also, sollte ich in Pharma investieren?


In Pharmazeutika zu investieren ist eine riskante Wette. Wie wir oben erklärt haben, handelt es sich um Unternehmen, die eine Menge Ressourcen und Zeit benötigen, um Gewinne zu erwirtschaften, und viele Faktoren können dazu führen, dass ihr Wert plötzlich fällt. 

Zum Beispiel debattieren die politischen Führer in den USA und Europa seit einigen Wochen darüber, ob sie die Patente auf die Covid-19-Impfstoffe aufheben sollten, damit mehr Menschen auf der ganzen Welt Zugang zu ihnen haben und die Pandemie so schnell wie möglich bekämpft werden kann. Moderna sagt, dass dies keinen Einfluss auf seine Gewinne haben wird, aber trotzdem sind seine Aktien und die von Pfizer um einige Punkte gefallen, seit die Nachricht bekannt wurde.

Viele haben einige Jahre lang sehr gut abgeschnitten, aber, wie wir immer sagen, Erfolg in der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft. Ein pharmazeutisches Unternehmen, dem es heute gut geht, kann in ein paar Jahren die Patente auf seine meistverkauften Produkte verlieren, und wenn es keine erfolgreichen neuen Produkte entwickelt hat, kann es sich vielleicht nicht mehr erholen. Daher ist es wichtig, nicht nur zu beurteilen, wie viele Medikamente auf dem Markt sind, sondern auch, wie viele sich in der Entwicklung befinden. 

Anfängerinvestoren neigen dazu, sich für große Unternehmen mit einer breiteren Produktpipeline zu entscheiden, weil es eine Möglichkeit ist, zu diversifizieren und das Risiko zu minimieren. 

Über deine Vivid-App kannst du in viele Pharmaunternehmen investieren, wie Pfizer, AbbVie, Moderna und AstraZeneca, aber auch Merck & Co, Bayer, Bristol Myers Squibb und Johnson & Johnson, neben vielen anderen. Die Entscheidung darüber liegt, wie immer, bei dir.


Jegliche Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen oder andere Informationen, die auf dieser Webseite enthalten sind, werden als allgemeiner Marktkommentar zur Verfügung gestellt und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung dar und sollten auch nicht als (unabhängige) Anlageforschung verstanden werden. Der Autor oder die Autoren sind bei Vivid angestellt und können privat in einem oder mehreren der in einem Artikel erwähnten Wertpapiere investiert sein. Die Vivid Invest GmbH bietet als gebundener Vermittler der CM-Equity AG die Vermittlung von Geschäften zum Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten an, mit Ausnahme der von der Vivid Money GmbH vermittelten Geschäfte im Bereich Devisen.


Inspired? Try this!
Open your free account now and start saving every day.
Inspiriert? Probiere es selber!
Öffne jetzt dein kostenloses Konto und fang an täglich zu sparen.
Ceci vous inspire-t-il? Faites un essai!
Ouvrez maintenant votre compte gratuit et commencez à épargner tous les jours.
¿Inspirado? ¡Prueba esto!
Abra su cuenta gratuita ahora y comience a ahorrar todos los días.
Ispirato? Prova questo!
Apri subito il tuo account gratuito e inizia a risparmiare ogni giorno.