So investierst du in Microsoft

Pablo René-Worms
August 13, 2021
 · 
4 Minuten
 · 
Vivid Invest

Lass uns über ein Unternehmen sprechen, das dich jeden Tag begleitet, sei es in deinem privaten oder beruflichen Leben: Microsoft. Wenn du einen Computer besitzt - und wer tut das heutzutage nicht -, dann ist dieser Computer in mehr als sieben von zehn Fällen mit einem Windows-Betriebssystem ausgestattet, das von Microsoft entwickelt wurde.

Seit der Gründung im Jahr 1975 durch Bill Gates und Paul Allen ist das Unternehmen aus Redmond ein Teil unseres täglichen Lebens geworden, aber lohnt es sich noch in Microsoft zu investieren?

Wie hat sich der Aktienkurs von Microsoft entwickelt?


Hättest du zu Beginn des Jahres 2011 in Microsoft investiert, hättest du ziemlich gut abgesahnt. 1.000 Euro, die damals in Microsoft investiert wurden, wären heute rund 10.200 Euro wert. Zum Vergleich: Der gleiche Betrag, der im gleichen Zeitraum in den Vergleichsindex der amerikanischen Technologieunternehmen, den Nasdaq, investiert wurde, hätte dir rund 5.560 Euro eingebracht. Microsoft hat im vergangenen Jahr an der Börse etwas schlechter abgeschnitten als der Nasdaq. Seit August 2020 sind die Aktien des Unternehmens um 31,5 % gestiegen, gegenüber 35 % für den Nasdaq. Diese Entwicklung, die langsamer war als die der gesamten Nasdaq im letzten Jahr, hat das amerikanische Unternehmen nicht daran gehindert, als zweites in der Geschichte, nach Apple, eine Marktkapitalisierung von 2 Billionen Dollar zu erreichen, direkt nachdem es die bevorstehende Veröffentlichung von Windows 11 angekündigt hat.


Wie verdient Microsoft Geld?


Microsofts Aktienkurs mag sich an der Börse gut entwickeln, aber wie steht es um die finanzielle Gesundheit des Unternehmens? Um das herauszufinden, lass uns einen Blick auf den Gewinnbericht des amerikanischen Unternehmens werfen.

Das erste, was wir sehen können, ist, dass Microsoft, wie erwartet, stark von der Coronavirus-Pandemie profitiert hat. Im zweiten Quartal 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettogewinn von 16,5 Milliarden Dollar, im Vergleich zu 11,2 Milliarden im gleichen Zeitraum des Vorjahres, was einer Steigerung von 47 % entspricht.

Wenn du an Microsoft denkst, ist das erste Wort, das dir in der Regel in den Sinn kommt, Windows, und doch ist es nicht seinem Betriebssystem zu verdanken, dass Microsoft seinen Nettogewinn im letzten Jahr dramatisch steigern konnte. Tatsächlich sind es die Cloud-Dienste, mit denen Microsoft in den Quartalen 2020 und 2021 das stärkste Wachstum verzeichnen konnte. Umsatz aus der Sparte wuchs zwischen den beiden Jahren um 34 %, wobei das Wachstum von Azure, dem Cloud-Computing-Produkt des Unternehmens, mit 51 % besonders stark war.

Herausforderungen und Konkurrenz

Es gibt ein kleines Problem, wenn man ein Tausendsassa-Konglomerat wie Microsoft ist. Du hast eine Menge Konkurrenten. Gleichzeitig fordert dich aber keiner von ihnen wirklich heraus.

Microsoft ist an vielen Fronten präsent: CRM-Software, Betriebssystem-Software, Office-Suiten, Cloud-Computing, aber auch Videospiele oder Online-Suche. Und dabei reden wir noch gar nicht von der Produktion seiner selbst hergestellten Computer/Tablets: dem Microsoft Surface und all den anderen Geräten, die damit zusammenhängen.

In gewisser Weise liegt Microsofts Stärke in seiner Fähigkeit zur Diversifizierung, die es dem Unternehmen ermöglicht hat, nicht allzu sehr zu leiden, wenn es bestimmte Chancen verpasst hat (wer nutzt Bing oder erinnert sich an Windows Phone?).

Aber diese Stärke kann auch als eine der Schwächen des Unternehmens gesehen werden. Völlig überholt von Google, auf dem Markt für mobile Betriebssysteme oder im Bereich der Suche und Online-Werbung, hat Microsoft diese Kämpfe aufgegeben.

Das hat es nicht daran gehindert, in den Kampf der sozialen Netzwerke einzusteigen, indem es sich entschieden hat, einen besonderen Platz in diesem Universum einzunehmen. Bei Microsoft meint man es ernst, also kein Instagram oder TikTok (obwohl das Unternehmen kurz darüber debattierte, letzteres zu kaufen), man entschied sich, in LinkedIn zu investieren. Und die Wette fängt an, sich auszuzahlen, da die Einnahmen der Tochtergesellschaft des Unternehmens zwischen 2020 und 2021 um 46 % gestiegen sind.

Letztendlich bedeutet eine Investition in Microsoft eine Wette darauf, ob es dem Unternehmen gelingen wird, weiterhin innovativ genug zu sein, um seine Führungsposition im IT-Bereich zu halten.

Inspired? Try this!
Open your free account now and start saving every day.
Inspiriert? Probiere es selber!
Öffne jetzt dein kostenloses Konto und fang an täglich zu sparen.
Ceci vous inspire-t-il? Faites un essai!
Ouvrez maintenant votre compte gratuit et commencez à épargner tous les jours.
¿Inspirado? ¡Prueba esto!
Abra su cuenta gratuita ahora y comience a ahorrar todos los días.
Ispirato? Prova questo!
Apri subito il tuo account gratuito e inizia a risparmiare ogni giorno.