Was sind zyklische Aktien?

Paula Cabrito de la Torre
July 13, 2021
 · 
4 Minuten
 · 
Vivid Invest

Wir alle wissen, dass die Wirtschaft, wie alles andere auch, gute und schlechte Zeiten haben kann. Wenn sie schlecht sind, steigt die Arbeitslosigkeit, das Bruttoinlandsprodukt sinkt und der Aktienmarkt dreht ins Minus. Die Coronavirus-Pandemie hat uns zusätzlich gelehrt, dass schlechte Zeiten nicht alle Unternehmen auf die gleiche Weise treffen.

Können wir vorhersagen, welche Unternehmen mehr oder weniger betroffen sein werden? Die Wahrheit ist, dass es unmöglich ist, das mit absoluter Sicherheit zu wissen, aber es gibt Branchen und Sektoren der Wirtschaft, die tendenziell mehr oder weniger anfällig für Konjunkturschwankungen sind. Aus diesem Grund unterscheiden wir zwischen zyklischen und defensiven Aktien. Lass uns einen genaueren Blick darauf werfen.


Wirtschaftszyklen entschlüsseln


Das erste, was du wissen musst, ist, dass die kapitalistische oder freie Marktwirtschaft in Zyklen funktioniert, die von Wachstum zu Rezession und zurück zur Erholung gehen und sich dann wiederholen. Im Idealfall geht dieser Trend auf lange Sicht nach oben und die Wirtschaft wächst. Viele Ökonomen haben Theorien darüber aufgestellt, wie genau diese Zyklen zusammenpassen, und ihre Namen und Definitionen können stark variieren, aber im Allgemeinen werden vier Phasen im Konjunkturzyklus anerkannt: zwei Phasen des Wachstums -Erholung und Expansion-, und zwei Phasen der Kontraktion -Rezession und Depression.  



In der Phase des Aufschwungs und der Expansion wächst das BIP des Landes. Der Konsum steigt, sowohl bei den Exporten als auch bei den Importen, und damit auch die Produktion und die Investitionen. Infolgedessen steigt die Inflation an. Um diese Inflation zu kontrollieren (der langsame Preisanstieg, der fast alle Dinge betrifft, die du kaufst), erhöhen die Zentralbanken auch die Zinsen.

Wenn die Wirtschaft ihren Höhepunkt erreicht hat, kommt es zu Überproduktion und Marktsättigung, und der Absatz geht zurück. Dies führt zum Beginn einer Rezession, die in eine Depression mündet. Die Arbeitslosigkeit steigt, das BIP sinkt und damit auch die Inflation oder in vielen Fällen die Deflation (bei der die Preise von Produkten mit der Zeit billiger werden). Dann senken die Zentralbanken die Zinssätze, um den Konsum zu fördern.

Es ist nicht möglich, im Voraus zu wissen, wie lange Zyklen dauern, aber Ökonomen unterscheiden mehrere Arten von Zyklen nach ihrer Periodizität, die von 3 bis 60 Jahren reichen kann.

Zyklische vs. defensive Aktien 


OK, jetzt wo du weißt, was Wirtschaftszyklen sind, ist es an der Zeit, dir zu sagen, was zyklische Aktien sind!

Wie wir bereits am Anfang gesagt haben, gibt es Branchen, die anfälliger für die verschiedenen Phasen der Wirtschaftszyklen sind. Zyklische Aktien sind solche, die in Wachstumsphasen der Wirtschaft florieren und in Phasen der Kontraktion leiden. 

Beispiele für zyklische Aktien sind Autohersteller oder Tech-Unternehmen. Aber auch Branchen, die mit dem Tourismus zu tun haben, wie Hotels oder Transportunternehmen, oder sogar Möbelhersteller. Sie sind im Grunde Produzenten von Dingen, die wir kaufen, wenn wir zusätzliches Geld haben, aber sie sind nicht essentiell. Im Fall von Tech nutzen viele Unternehmen die Gelegenheit, ihre IT-Ausrüstung aufzurüsten, wenn sie mehr Einkommen haben

Am anderen Ende des Spektrums stehen defensive Aktien, denen oft nachgesagt wird, rezessionssicher zu sein. Das sind Unternehmen, die Waren produzieren, die immer konsumiert werden, unabhängig davon, wie es der Wirtschaft geht, wie zum Beispiel Lebensmittel, Medikamente oder Drogerieartikel. Sie bleiben mehr oder weniger stabil, mit nachhaltigem Wachstum. 


Ein ausgewogenes Portfolio


Wäre es eine gute Strategie, zyklische Aktien in mein Portfolio aufzunehmen? 

Einige Investoren machen eine Sektorrotation entsprechend der Phase des Wirtschaftszyklus, in der wir uns befinden. Grundsätzlich versuchen sie, zyklische Aktien während der Expansion und defensive Aktien während der Rezession zu besitzen. Dies erfordert ein beträchtliches Wissen über die Finanzmärkte, um Phasenwechsel antizipieren zu können. 

Ein Portfolio mit vielen zyklischen Aktien hat eine höhere Volatilität: Du könntest eine Menge Geld verdienen, aber auch verlieren, wenn es eine unerwartete Wende in der Wirtschaft gibt und die Dinge anfangen, schief zu laufen. Defensive Aktien haben tendenziell weniger kurzfristiges Wachstum, schwanken aber auch weniger. Wenn du dein Portfolio aufbaust, frage dich Folgendes: Glaube ich, dass die Wirtschaft wachsen wird, oder werden die Menschen in naher Zukunft gezwungen sein, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren? 


Inspired? Try this!
Open your free account now and start saving every day.
Inspiriert? Probiere es selber!
Öffne jetzt dein kostenloses Konto und fang an täglich zu sparen.
Ceci vous inspire-t-il? Faites un essai!
Ouvrez maintenant votre compte gratuit et commencez à épargner tous les jours.
¿Inspirado? ¡Prueba esto!
Abra su cuenta gratuita ahora y comience a ahorrar todos los días.
Ispirato? Prova questo!
Apri subito il tuo account gratuito e inizia a risparmiare ogni giorno.