Wie ich entdeckte, dass ich ein Investor bin

Pablo René-Worms
May 14, 2021
 · 
6 Minuten
 · 
Vivid Invest

Ich erzähle dir mal eine Geschichte. Wenn es eine Sache gibt, die du über mich wissen solltest, dann ist es die, dass ich die meiste Zeit damit verbringe, Schallplatten zu hören und zwanghaft zu sammeln, wenn ich nicht gerade versuche, die Finanzwelt und ihre Mythen für dich zu entschlüsseln (naja, um ehrlich zu sein, habe ich das gleiche Problem mit DVDs und Büchern).

Ok, nette Geschichte, aber warum sollte dich das interessieren? Schließlich bist du ja hier, um zu verstehen, was Kryptowährungen sind, ob der Kauf von Aktien deines Lieblingsfußballvereins eine gute Idee ist oder nicht, oder ob du in Blue Chips investieren solltest oder nicht.


Es sind nicht nur die Aktienkurse, die sich bewegen.

Lass es mich erklären. Während ich Vinyls (und Bücher und DVDs) sammelte, entdeckte ich, dass ich, ohne es zu wissen, bereits ein Investor war. Ich beschloss, herauszufinden, wie viele Platten sich tatsächlich in meiner Sammlung befanden. Ich wusste es nicht, bis ich beschloss, meine Sammlung bei eBay für Vinyls einzustellen: Discogs. Ich fand heraus, dass ich etwas mehr als 700 Platten zu Hause hatte, aber auch, dass ihr Gesamtwert über 10 000 Euro lag. Nicht schlecht, oder?

Das alles geschah vor etwa zwei Jahren. In der Zwischenzeit ist die Sammlung natürlich in Größe und Wert gewachsen. Aber das Wichtigste, was mir auffiel, war, dass sich der Wert vieler meiner Platten verändert hatte (sowohl nach oben als auch nach unten). Beim Durchstöbern von Discogs war ich überrascht zu sehen, dass die erste EP von Impératrice, die ich 2015 für 10 Euro auf der Website ihres Labels gekauft hatte, nun für mindestens 100 Euro gehandelt wurde. Ein weiteres Beispiel: diese Wiederveröffentlichung von Grant Lee Buffalos Fuzzy, die ich nach intensiver Recherche in ganz Europa gefunden und schließlich in einem FNAC (wusstest du übrigens, dass Vivid in diesem Laden regelmäßig Super Deals anbietet?) feilgeboten habe, nachdem der Abteilungsleiter sich auf mein Drängen hin freundlicherweise bereit erklärt hatte, die Reserve des Ladens zu übergeben. Einkaufspreis: 13 Euro. Aktueller Preis: mindestens 80 Euro.


Die Epiphanie


Nach einer Weile kam mir unweigerlich die Frage in den Sinn. Was ist das für eine Besessenheit, dass ich immer wissen will, wie sich der Preis meiner Platten entwickelt? Was würde passieren, wenn ich mich entschließen würde, sie zu einem niedrigen Preis zu kaufen, um das versteckte Juwel zu finden und es zu einem hohen Preis weiterzuverkaufen? Und da war sie: die Offenbarung. Ich habe wie ein Investor gedacht. 

Wenn du es durchdenkst, ist die Logik hinter dem Handel mit Schallplatten und Aktien sehr ähnlich. Die Preise werden in erster Linie durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Du weißt schon, dieses fundamentale wirtschaftliche Konzept, das besagt, dass je mehr Nachfrage nach einem Produkt und je weniger Angebot, desto mehr wird sein Wert auf dem Markt steigen. So ist es auch bei Aktien und Schallplatten.

Und wie bei den Amazon-Aktien, die du bereust, 2015 nicht gekauft zu haben, als sie nur 250 Euro wert waren (die Aktie notiert bei 2.830 Euro, während ich dies schreibe), kannst du mit einem Rekord eine goldene Gelegenheit verpassen. Ich werde immer die einzige LP von Paradis in Erinnerung behalten, die ich aufgrund der mangelnden Begeisterung meiner Freundin schließlich nicht mehr gekauft habe. Preis im Jahr 2016: 25 Euro. Jetzt ist sie nirgends mehr für unter 500 Euro zu finden.


Wie wäre es, in Luxustaschen zu investieren?


Apropos zu meine Freundin - als ich ihr von meiner augenöffnenden Offenbarung, ein Investor zu sein, und meiner Idee, einen Post zu diesem Thema zu schreiben, erzählt habe, war ihre erste Reaktion, mir von Chanel-Taschen zu erzählen.

Wusstest du, dass Luxustaschen eigentlich als besonders gute Langzeitinvestition gelten? Zum Beispiel kostete die ikonische Classic 2.55 von Chanel im Jahr 1955 etwa 220 Dollar und kostet jetzt 6.800 Dollar. Das ist eine Steigerung von fast 3.000%, und sogar 200%, wenn man die Inflation mit einrechnet!

Ein weiteres Beispiel ist die Birkin von Hermès, deren Preis in den letzten 25 Jahren um fast 500% gestiegen ist. Eine der Sondereditionen hält sogar den Rekord für die teuerste Handtasche der Welt, da sie 2017 für 380.000$ versteigert wurde.

In gewisser Weise ist die Luxustasche wie der Blue Chip der Nicht-Finanzanlagen. Man setzt auf eine verlässliche Marke, die es schon lange gibt und deren Ruf gefestigt ist. Es gibt relativ wichtige Garantien, dass der Preis der Tasche, wie der eines Blue Chips, auf lange Sicht steigen wird. Das kann dauern, aber darum geht es auch beim Investieren: zu wissen, wie man der Zeit Zeit gibt und sich nicht von Bullen, Bären und Trends das Verhalten diktieren zu lassen.


Taschen, Rekorde, Aktien: der gleiche Kampf


Egal ob es um Schallplatten, Designertaschen oder Finanzinvestitionen geht, die Lektionen für Investoren sind dieselben. Du musst über das Produkt, das du kaufst, informiert sein. Bei Schallplatten suche ich eher nach limitierten Auflagen oder ich wette darauf, dass ein Künstler oder eine Platte langfristig zum Mythos wird. Meine Freundin ihrerseits setzt auf verlässliche Werte, die sie kennt und von denen sie fast sicher ist, dass sie in Zukunft steigen werden. Bei Aktien ist es das Gleiche, du musst wissen, wo du nach Informationen suchen musst und lernen, sie zu entschlüsseln, wie die Gewinnberichte der Unternehmen, die wir dir hier und hier zu lesen beibringen.

Behalte im Hinterkopf, dass egal welche Art von Investition du machst, es keine exakte Wissenschaft ist. Aber es ist einfach, dein Risiko zu begrenzen, indem du die richtige Recherche betreibst und dich über das Thema informierst. Das ist es, was wir bei Vivid anstreben. Wir wollen dir die Ins und Outs der Finanzwelt erklären, damit du informierte Entscheidungen treffen und dein Geld wachsen sehen kannst. Deshalb haben wir kürzlich unseren Invest Feed gestartet, um dir zu helfen, ein informierter Investor zu werden.

Ich habe noch mehr zu diesem Thema zu sagen, obwohl ich es noch nicht verraten möchte. Kleiner Tipp: Was haben Bernard Arnault und Jay-Z gemeinsam? 


Alle auf dieser Website enthaltenen Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen oder sonstigen Informationen werden als allgemeine Marktkommentare bereitgestellt und stellen keine Anlageberatung, Empfehlungen dar und sollten auch nicht als (unabhängiges) Investment Research angesehen werden. Der Autor oder die Autoren sind bei Vivid beschäftigt und können privat in ein oder mehrere in einem Artikel erwähnte Wertpapiere investiert sein. Die Vivid Invest GmbH bietet als gebundener Vertreter der CM-Equity AG die Vermittlung von Transaktionen zum Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten an, mit Ausnahme derjenigen im Bereich der von der Vivid Money GmbH vermittelten Devisen.

Inspired? Try this!
Open your free account now and start saving every day.
Inspiriert? Probiere es selber!
Öffne jetzt dein kostenloses Konto und fang an täglich zu sparen.
Ceci vous inspire-t-il? Faites un essai!
Ouvrez maintenant votre compte gratuit et commencez à épargner tous les jours.
¿Inspirado? ¡Prueba esto!
Abra su cuenta gratuita ahora y comience a ahorrar todos los días.
Ispirato? Prova questo!
Apri subito il tuo account gratuito e inizia a risparmiare ogni giorno.