Dein Guide zum Krypto Mining

Paula Cabrito de la Torre
April 26, 2021
 · 
5 Minuten
 · 
Vivid Invest

Du weißt, wie neues Geld hergestellt wird - Papierdrucker, die von Zentralbanken betrieben werden, schaffen neuen Nachschub, wenn alte Scheine aus dem Umlauf fallen. Aber was ist, wenn deine Währung digital ist und keine Zentralbank hat? Das ist die Idee hinter Kryptowährungen: keine Behörde, die hinter ihnen steht. Stattdessen ist die Kontrolle über Transaktionen und die Produktion von Münzen dezentral in vielen Knotenpunkten auf der ganzen Welt. Aber wie werden Krypto-Münzen erzeugt?

Die Wahrheit ist, dass du Kryptowährungen besitzen oder in sie investieren kannst, ohne überhaupt zu verstehen, wie das alles funktioniert. Aber wenn du ernsthaft in Krypto investieren willst, kann es nicht schaden, dich über die Technologie dahinter zu informieren. Außerdem könntest du am Ende Geld verdienen! 

In einem früheren Post haben wir dir die Grundlagen erklärt, wie Kryptowährungen funktionieren. Wenn du dich nicht mehr daran erinnerst, zögere nicht zurück zu gehen und es hier noch einmal zu lesen. 

Lass uns zuerst die offensichtliche Frage angehen: Lohnt es sich, Kryptowährungen zu minen, anstatt sie zu kaufen? Die kurze Antwort: Nein, zumindest im Jahr 2021 - es sei denn, du bist bereit, groß zu investieren.


Was genau ist Krypto Mining?


Das Mining von Kryptowährungen ist der Prozess des Erratens des Ergebnisses eines komplexen mathematischen Problems. Eigentlich machen die Miner - keine Menschen, sondern leistungsstarke Prozessoren - die Mathematik nicht wirklich, indem sie für X lösen, wie wir es in der Schule gelernt haben. Stattdessen probieren sie Kombinationen aus 64 Ziffern, Zahlen und Buchstaben, genannt "Hashes", aus, bis jemand auf die passende kommt. Versuche, 64 zur 64. Potenz zu erheben und zu erkennen, wie viele verschiedene Kombinationen es geben kann. Wenn dein Taschenrechner das kann, wird er dir eine sehr sehr lange Zahl liefern. Damit bestätigen sie, dass ein Bündel von Transaktionen korrekt ist - zum Beispiel, dass es keine Duplikate gibt, dass niemand zu viel ausgibt, etc.- und in einen Block umgewandelt und der Kette hinzugefügt werden kann. 

Dieser Prozess ist essentiell, aber auch kostspielig, da er sehr leistungsstarke Computer erfordert, so dass die Miner neue Coins als Belohnung erhalten. Auf diese Weise hat das Mining einen doppelten Zweck: das ordnungsgemäße Funktionieren der Kette zu gewährleisten, und neue Münzen in den Umlauf zu bringen.

Im Fall von Bitcoin gibt es eine maximale Menge von 21 Millionen Coins, die gemined werden können. Alle 10 Minuten wird ein neuer Block generiert und der Miner, der ihn zuerst verifiziert, erhält dafür im Moment 6,25 BTC. Am Anfang, im Jahr 2008, lag die Belohnung bei 50 BTC, aber dieser Betrag wird alle vier Jahre halbiert, um das Angebot zu kontrollieren und den Preis zu erhöhen. Ethereum, zum Beispiel, reduziert seine Rewards nicht.

Von den 21 Millionen wurden seit der Gründung im Jahr 2008 bereits 18,6 abgebaut, aber es wird geschätzt, dass die restlichen erst im Jahr 2140 im Umlauf sein werden. 

Müssen alle Kryptowährungen gemint werden? 


Nein, nicht alle Kryptowährungen werden durch Mining erzeugt. Alle Krypto-Assets müssen ihre Transaktionen verifizieren und neue Coins generieren, aber es gibt ein paar Systeme, um das zu tun: Proof of Work (POW) und Proof of Stake (POS). 

Proof of Work ist die Methode, die Mining benötigt. Sie ist auch am weitesten verbreitet. 

Beim Proof of Stake Konsens werden die Coin-Inhaber zufällig ausgewählt, um die Transaktionen zu verifizieren und die Blöcke zu erstellen. Anstelle von Minern sind die Knoten dieses Netzwerks Validatoren, und sie prägen oder fälschen Blöcke, nicht minen sie. Coins werden nicht gemint, sondern gestaked. Um ein Validator zu sein, ist es notwendig, einige Coins in einer Online-Wallet zu haben, als Stake oder Einlage. Dies soll sicherstellen, dass die Validatoren vertrauenswürdig sind. Falls sie eine betrügerische Transaktion genehmigen, verlieren sie ihren Einsatz. Wenn sie also ihren Job nicht richtig machen, wird sie das Geld kosten. Der Hauptvorteil von POS ist, dass es weniger Ressourcen benötigt, also ist es billiger und nachhaltiger. Allerdings hat es auch seine Risiken, die wir jetzt nicht erklären werden.

Beispiele für Kryptowährungen, die mit POW arbeiten, sind neben Bitcoin, Dogecoin und Ethereum. Letzterer plant allerdings ein Upgrade auf Ethereum 2.0 und den Wechsel zu POS. Cardano, Polkadot und Algorand sind einige der Kryptowährungen, die POS nutzen. 

Eine Erinnerung an die Unterschiede zwischen Kryptowährungen hier. 

Kann ich Miner:in sein?


Ja und nein. Zunächst einmal musst du herausfinden, ob es in deinem Land legal ist.  In Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien ist es das. Zweitens brauchst du eine passende Wallet für die Münze, die du minen willst. Drittens brauchst du kompatible Hardware. Und zu guter Letzt musst du die Mining-Software installieren.

In den frühen Tagen von Bitcoin war es möglich, einen Block mit deinem Heimcomputer zu minen, mit einer normalen CPU und einer Grafikkarte. Heutzutage kannst du es auch versuchen, aber es wird nicht profitabel sein. 

Um alle Berechnungen, die beim Mining anfallen, zu verarbeiten, brauchst du eine GPU (Graphics Processing Unit). Marken wie Nvidia und AMD entwickeln speziell für diesen Zweck neue Modelle, die alles, was nicht notwendig ist, aus einer Grafikkarte entfernen.

Aber wenn du wirklich wettbewerbsfähig sein willst, kannst du dich für einen anwendungsspezifischen integrierten Schaltkreis (ASIC) entscheiden und ein Mining-Rig einrichten. Das sind die, die du auf Mining-Farmen siehst. Die Preise für diese Ausrüstung reichen von $500 bis zu Zehntausenden. 

Je mehr Miner im Spiel sind, desto höher sind die Kosten und desto kleiner der Gewinn. Behalte im Hinterkopf, dass die Anzahl der konkurrierenden Miner stetig wächst. Die beste Option ist also, einem Pool beizutreten und mit anderen Minern zusammenzuarbeiten. Du wirst deine Ressourcen und auch die Belohnungen proportional zu deinem Beitrag teilen. 

Es gibt sehr große Mining-Pools weltweit, die meisten davon in China. Derzeit kontrollieren die sechs Hauptpools mehr als die Hälfte des Bitcoin-Minings und drei oder vier können zusammen die Hälfte der weltweiten Coins an einem regulären Tag minen, was dem ursprünglichen Konzept, ein Netzwerk mit dezentraler Kontrolle zu schaffen, widerspricht. Stell dir einen hypothetischen Fall vor, in dem sich die größten Pools zusammentun und anfangen, betrügerische Transaktionen zu verifizieren.


Wie viel kostest das ganze?

Das hängt von den Kosten der Hardware ab, wie viel Strom du brauchen wirst, der Poolgebühr und natürlich davon, wie großzügig die Belohnungen ausfallen würden: Es gibt Rentabilitätsrechner für jede Kryptowährung im Internet, abhängig von der Grafikkarte, die du hast, wie diesen hier. Auf jeden Fall können wir dir sagen, dass es sehr kompliziert ist, eine gute Rentabilität zu bekommen, besonders im Fall von Bitcoin, da die Kosten für das Mining noch höher sein können als die Belohnung.

Anders als die Aktien an der Börse, wird Krypto 24 Stunden am Tag gehandelt. Auch die Schwierigkeit steigt, je mehr Miner versuchen, den richtigen Hash zu erraten, was mehr Rechenleistung erfordert. All dies hat einen hohen Energieverbrauch. Es gibt eine Debatte darüber, ob dies eine Verschwendung von Strom ist. Nichtsdestotrotz verbraucht auch das traditionelle Banking viele Ressourcen. 

Wenn du auf den Kryptowährung Zug aufspringen willst, dir das Ganze aber zu komplex ist, kannst du mit der Vivid App in Sekundenschnelle in Krypto investieren.


Alle auf dieser Website enthaltenen Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen oder sonstigen Informationen werden als allgemeine Marktkommentare bereitgestellt und stellen keine Anlageberatung, Empfehlungen dar und sollten auch nicht als (unabhängiges) Investment Research angesehen werden. Der Autor oder die Autoren sind bei Vivid beschäftigt und können privat in ein oder mehrere in einem Artikel erwähnte Wertpapiere investiert sein. Die Vivid Invest GmbH bietet als gebundener Vertreter der CM-Equity AG die Vermittlung von Transaktionen zum Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten an, mit Ausnahme derjenigen im Bereich der von der Vivid Money GmbH vermittelten Devisen.

 


Inspired? Try this!
Open your free account now and start saving every day.
Inspiriert? Probiere es selber!
Öffne jetzt dein kostenloses Konto und fang an täglich zu sparen.
Ceci vous inspire-t-il? Faites un essai!
Ouvrez maintenant votre compte gratuit et commencez à épargner tous les jours.
¿Inspirado? ¡Prueba esto!
Abra su cuenta gratuita ahora y comience a ahorrar todos los días.
Ispirato? Prova questo!
Apri subito il tuo account gratuito e inizia a risparmiare ogni giorno.